Ausstattung der Stadtbibliothek

2015
Mit 2.500 Euro finanzieren die Freunde 10.000 neue Leseausweise -erstmals als Plastikkarte- für die NutzerInnen der Stadtbibliothek.

 2010
Die Kinder- und Jugendbücherei erhält ein „Olchi-Regal" für die jüngeren Besucher von den Freunden. Weiterhin unterstützen wir den Kauf von Stofftaschen mit einem Werbeeindruck und die Anschaffung von fünf Zeitschriftenboxen, Fachböden und Leitern für die Bibliothek.

2009
Mit ca. 5.000 Euro finanzieren die Freunde eine neue Theke für die Kinder- und Jugendbücherei Speyer.

Zur Präsentation von Neuerscheinungen übernehmen die Freunde die Kosten in Höhe von ca. 1.400 Euro für die Anschaffung von Präsentationsgittern mit Befestigungsmaterialien.

Weiterlesen: Ausstattung der Stadtbibliothek

Leseecken in städtischen Kitas

2014

24. April 2014: Gemeinsam mit unserem Mitglied, der Firma Schulz Bibliothekstechnik Speyer, übergeben die Freunde einen mobilen Büchercontainer für die Kita WoLa. Die kleine Feier findet bei strahlendem Sonnenschein auf der Kita-Wiese statt. Die Kinder nehmen den Bücherwagen gleich in Beschlag und danken den Spendern mit einigen Liedern. Fotogalerie mit Artikel in der Morgenpost vom 25. April 2014 und Presse: Rheinpfalz, Speyer Report

Weiterlesen: Leseecken in städtischen Kitas

Stadtentscheid im Vorlesewettbewerb der 4. Klassen

Wer nimmt den LeseThron mit in seine Grundschule, eine Lesekönigin oder ein Lesekönig?
Die Schulsiegerinnen und -sieger der Vorlesewettbewerbe der Speyerer Grundschulen treffen sich jedes Jahr in der Stadtbibliothek zum Stadtentscheid.

___________________________________________________________________

Stadtentscheid im Vorlesewettbewerb der 4. Klassen

2000: Die Schulsiegerinnen und Schulsieger aller Speyerer Grundschulen treffen sich zum ersten Mal zum Stadtentscheid im Vorlesewettbewerb der 4. Klassen in der Stadtbibliothek.

2001: Die Freunde überreichen der Lesekönigin ein Preisgeld in Höhe von 100 DM. Ab 2002 sind es 50 Euro. 

2004: Ein Vereinsmitglied hat einen Schülerstuhl in einen LeseThron verwandelt. Nach dem Wettbewerb in der Stadtbibliothek nimmt die Lesekönigin von 2004 zum ersten Mal auf einem LeseThron Platz. Für ein Jahr wandert der Thron in die Grundschule der Sieger.

2012: Alle Kinder erhalten für ihre Teilnahme erstmals eine Urkunde, ein Lesezeichen und den Flyer der Freunde.

2013: Nils Fenchel wird erster Speyerer Lesekönig.

___________________________________________________________________

2017

26.6.2017

Sechs Schülerinnen und zwei Schüler aus vier Speyerer Grundschulen "lesen" in der letzten Schulwoche vor den Sommerferien um den "LeseThron" in der Stadtbibliothek. Franziska Nesemann heißt die neue Lesekönigin. Sie hat den Stadtentscheid gewonnen und die Woogbachschule hat sich den LeseThron bis zum nächsten Jahr zurückerobert.
Die Freunde gratulieren und stiften ein Preisgeld in Höhe von 50 Euro für die Siegerin. Alle Kinder erhalten eine Urkunde für ihre Teilnahme, ein Lesezeichen und den Freunde-Flyer.
Fotogalerie

"Bewahrt euch die Freude am Lesen und lasst die Buchstaben in euren Köpfen zu tollen Geschichten werden." 


2016

11.7.2016

Stadtentscheid im Vorlesewettbewerb der Grundschulen:
Jonathan Preis heißt der Lesekönig 2016, er ist der Stadtsieger aus dem Kreis von 3 Mädchen und 5 Jungs aus vier Speyerer Grundschulen. Der LeseThron findet bis zum nächsten Jahr seinen Platz in der Siedlungsgrundschule.
Die Freunde gratulieren und stiften ein Preisgeld in Höhe von 50 Euro für den Sieger. Alle Kinder erhalten eine Urkunde für ihre Teilnahme, ein Lesezeichen und den Freunde-Flyer. 
Fotogalerie, Presse


2015

20.Juli 2015

8 Mädchen und 2 Jungs kamen als Schulsieger der fünf städtischen Grundschulen in die Stadtbibliothek zum Stadtentscheid im Vorlesewettbewerb der 4. Klassen. Alissa Shklyarova ist Lesekönigin 2015 und nimmt den LeseThron für ein Jahr mit in die Woogbachschule. Die Freunde gratulieren und stiften ein Preisgeld in Höhe von 50 Euro für die Siegerin. Alle Kinder erhalten eine Urkunde für ihre Teilnahme, ein Lesezeichen und den Flyer der Freunde.
Presse: Speyer Kurier, speyer-aktuell,Fotogalerie


2014

21. Juli 2014

Von den insgesamt acht Teilnehmern setzt sich Eric Pazer als zweiter Lesekönig seit Bestehen des Stadtentscheids durch und nimmt den LeseThron für ein Jahr mit in die Siedlungsgrundschule. Die Freunde stiften ein Preisgeld in Höhe von 50 Euro für den Sieger. Für ihre Teilnahme am Wettbewerb erhalten alle Kinder eine Urkunde, ein Lesezeichen und den Flyer der Freunde.
Fotogalerie, Presse: Rheinpfalz


2013

24. Juni 2013

Stadtentscheid im Vorlesewettbewerb der 4. Klassen. Nils Fenchel, der erste Lesekönig seit Bestehen des Wettbewerbs, erhält 50 Euro Preisgeld von den Freunden. Alle Kinder sind Sieger, sie erhalten von der Vorsitzenden Bettina Gersch eine Urkunde für ihre Teilnahme, ein Lesezeichen und den Flyer der Freunde. Der LeseThron findet für ein Jahr seinen Platz in der Zeppelinschule. Fotogalerie und Presse: Rheinpfalz


2012

25. Juni 2012

Stadtentscheid im Vorlesewettbewerb der 4. Klassen, die Siegerin erhält 50 Euro von den Freunden. Erstmals erhalten alle Kinder von der Vorsitzenden Bettina Gersch eine Urkunde für ihre Teilnahme, ein Lesezeichen mit dem neuen Logo des Vereins und einen Vereinsflyer. Der LeseThron wandert für ein Jahr in die Woogbachschule. Fotogalerie und Presse: Speyer Kurier, Rheinpfalz, Pressetext



2011

14. Juni 2011

Der LeseThron geht mit der Siegerin für ein Jahr in die Zeppelinschule. Presse: Rheinpfalz und Morgenpost


2010

25. Juni 2010


2009 

06. Juli 2009


2008

27. Mai 2008


2007


2006


2005


2004

3. März 2004

Anlässlich des Lesewettbewerbs 2004 der Stadtbücherei Speyer übergibt Peter Musiol der Jugendbücherei Speyer einen Satz Lesezeichen. Die von Kindern gezeichneten Comic-Bilder ließ Beisitzer Rolf Avril herstellen. Die Stadtsiegerin/der Stadtsieger darf zum ersten Mal auf einem "LeseThron" Platz nehmen und diesen für ein Jahr in die Bibliothek der Grundschule mitnehmen. Mitglied Dieter Seidel hat den LeseThron hergestellt und dem Verein für den Vorlesewettbewerb gestiftet. 

In den folgenden Jahren erhält die Siegerin/der Sieger des Stadtentscheids im Vorlesewettbewerb der Grundschulen von den „Freunden" ein Preisgeld in Höhe von 50 Euro. Der LeseThron kommt während des Wettbewerbs in die Stadtbibliothek und darf danach von der Siegerin/dem Sieger für ein Jahr in die jeweilige Grundschule mitgenommen werden.


2003

Die Freunde überreichen 50 Euro für den ersten Platz.


2002

22. Mai 2002

Mit den Schlagzeilen "Mit Harry Porters Zauberkünsten die Lesekrone geholt" und "Lesekönigin Luise gekrönt" berichten die Speyerer Tageszeitungen ausführlich über den Lesewettbewerb der Stadtbücherei.


2001

23. April 2001

Freunde der Stadtbücherei überreichen der Siegerin einen Gutschein über 100 Mark.

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktion "Billiges Schulbuch"

2010

Die Aktion "Billiges Schulbuch" wir dieses Jahr aufgrund der von der Landesregierung Rheinland-Pfalz beschlossenen Schulbuchausleihe ausgesetzt.


2009

07.Juli 2009 - 13.Juli 2009: Letzte Aktion "Billiges Schulbuch". Fotogalerie


2008

17. Juni 2008 – 23. Juni 2008: 2008 nutzen wir für die Aktion "Billiges Schulbuch" auch die Räumlichkeiten der JUFÖ Speyer. Fotogalerie


2007

Aktion „Billiges Schulbuch" in Zusammenarbeit mit der JUFÖ Speyer. Fotogalerie


2006

Ab diesem Jahr führen die Freunde die Aktion „Billiges Schulbuch" in Zusammenarbeit mit der JUFÖ Speyer durch. Fotogalerie


2005

Aktion "Billiges Schulbuch" mit den Freunden. Fotogalerie


2004

12. Juli bis 19. Juli u. 31. August 2004 eine weitere Aktion "Billiges Schulbuch".


2003

14. Juli bis 30. August 2003: Zum zweiten Mal führen wir in eigener Regie die Aktion "Billiges Schulbuch" durch. Fotogalerie


2002

26. Juni bis 22. August 2002: Mit Unterstützung der Jugendförderung Speyer sind wir erstmals für die Aktion „Billiges Schulbuch" verantwortlich.

 

 

 

 

 

 

 

Geschichte der Stadtbibliothek Speyer

90 Jahre Geschichte der Stadtbibliothek Speyer

2. Oktober 1921 - 2. Oktober 2011

1921

Am 2. Oktober 1921 gründete der Lehrer Eduard Feht die „Volksbücherei Speyer". Die Bücher stammten aus Beständen der Speyerer Lazarette des 1. Weltkrieges, deren Bibliotheken Herr Feht damals betreute. Mit „Bayrisch-Staatlicher-Unterstützung" konnte diese Büchersammlung erst 1921 zu einer „Musterbücherei" eingerichtet werden, da durch die französische Besatzung auch erst der „Pfälzische Volksbildungsverband" verspätet gegründet wurde. In dieser Zeit erhielt die Bücherei noch keine finanzielle Unterstützung seitens der Stadtverwaltung, auch die Büchereiarbeit war ehrenamtlich, ein „Ein-Mann-Betrieb mit Familienunterstützung", lt. Aussage des Sohnes von Herrn Feht. Ausleihe erfolgte nur über Verzeichnisse und Kataloge. Herr Feht leitete die Bücherei bis 1923, sein Nachfolger war der Lehrer Josef Stamer, der die Bücherei bis 1936 ehrenamtlich betreute.

1922

Umzug in das Gebäude der Pfälzischen Landesbibliothek, Ludwigsstrasse 10, das „Christmannsche Anwesen".

1932

Umzug in das Waisenhaus, Heydenreichstrasse 8, heute Druckerei Lindacher.

1936

Umzug in die Maximilianstrasse 8, früher Metzgerei Schulz. Heute DM-Markt. Leiterin: Luise Berthold, Angestellte der Stadtverwaltung. Sie führte die Bücherei bis 1949.

1949

Umzug zurück in die Heydenreichstrasse 8. Leiterin: Maria Wolf, die erste bibliothekarische Fachkraft, die bis 1969 die Bücherei führte.

1951

Umzug zurück in das „Heydenreichhaus", Maximilianstrasse 42.

1955

Umzug zurück in das Keller- und Dachgeschoss der Zeppelinschule.

1963

Umzug in die Maximilianstrasse 13, ehemals Gastwirtschaft „Pfälzer Hof".

1972

Neue Büchereileitung: Dipl. Bibl. Sigrid Werner.

1976

Am 23. Juli 1976 konnte auf Grund der Initiative des Herrn Rektor Feht, Sohn des Begründers der Bücherei, die erste Schulbücherei-Zweigstelle der Stadtbücherei in der Rossmarktschule eröffnet werden.

1980

Umzug in die „Villa Ecarius", Bahnhofstrasse 54. Ausbau der Stadtbücherei zur Mediothek mit einem Lesesaal als Selbstlernzentrum.

1986

Umstellung der Arbeiten auf EDV beendet. Medienbestand: 65000 (Stand: April 1986)

1990

Erweiterung und Erneuerung des EDV-Systems. Medienbestand: 77.000

1995

Neue Büchereileitung: Dipl. Bibl. Klaus Wiest.

1997

Gründung des Fördervereins „Freunde der Stadtbücherei e.V." Peter Schmidt 1. Vorsitzender.

1998

Erweiterung und Erneuerung des EDV-Systems.

2003

Ewald Gaden wird Leiter des gesamten Bildungszentrums Villa Ecarius (VHS, Musikschule, Stadtbibliothek) (1.4.)

Ab diesem Jahr bekommen alle Kinder der 1. Klassen eine „Schultüte" mit Büchereigutschein (Eröffnung mit Paul Maar).

2005

Leo Grünnagel wird 1. Vorsitzender unseres Fördervereines

Im November Umstellung der Software auf „Bibliotheca 2000" der Firma Bond.

Erste Teilnahme an der Speyerer Kult(o)urnacht

2006

Nach Ausscheiden des Büchereileiters Klaus Wiest wird ein Leitungsteam eingesetzt. Es besteht aus: Brigitte Geske, Angela Magin, Silvia Amann bzw. Sibylle Pirrung-Stickl (ab 2008).

2008

ab Januar: Veranstaltungsprogramme Lesezeichen und Lesemaus,

Renovierung des Eingangsbereiches.

2009 „Kult(o)urnacht mit Wladimir Kaminer.

40 Jahre Raupe Nimmersatt: Kitas basteln 50m lange Raupe.

Metropol-Card: Stadtbibliothek tritt dem Verbund bei.

2010

Lesefieber-Pass.

Leseförderaktion „Bücher-Minis" für Eltern mit Baby (Koop. Diakonissen Speyer-Mannheim).

Vorlesewettbewerb f. Erwachsene mit Arnim Töpel.

2011

Ab April geänderte Öffnungszeiten und 1. und 3. Samstag geöffnet.

Kristen Boie mit Seeräubermoses zu Gast.

Helme Heine mit Toto zu Gast.

Onleihe-Verbund mit LU und MA ab August.

Bettina Gersch wird neue Vorsitzende des Fördervereins.