Rückblick 2001

WAS WAR 2001 - Rückblick auf das 5. Jahr

Die Aktivitäten nehmen zu: Mit viel Optimismus und einem vollen Terminkalender starten wir in das neue Jahr.

17. Januar 2001: "Fehlzeit mit Spende gesühnt": So lautete die Schlagzeile der Speyerer Tagespost, nachdem Vorsitzender Peter Musiol in Anwesenheit von Bürgermeister Hanspeter Brohm und Repräsentanten der Stadtbücherei die Firma „Schulz Bibliothekstechnik" als 250. Mitglied willkommen hieß. (Für die Zeit von der Gründung des Förderkreises im Jahr 1997 bis zur Mitgliedschaft spendete die Firma Schulz, Bibliothekstechnik pro Jahr 250 DM).


31. Januar 2001: Mit einem symbolischen Mausklick gibt Bürgermeister Hanspeter Brohm unsere vom Speyerer Webdesigner Andreas Bombel gestaltete Homepage frei. Inhalt und Aufmachung wurden bei einer Pressekonferenz mit anschließendem Umtrunk erläutert.


9. Februar 2001: "Spendenübergabe an die Woogbachschule": Bei einer von Schülern der Woogbachschule gestalteten Feierstunde überreichte Vorsitzender Peter Musiol Schulleiter Rolf Freytag einen Scheck in Höhe von 5.000 Mark. Mit den Schülern und Lehrern freute sich Bürgermeister Hanspeter Brohm über die großzügige Geldspende.


15. Februar 2001: Doppelveranstaltung: Stadtführer Bernhard Bumb, Karikaturist Hans Günter Glaser und Journalistin Susanne Mertel stellen das Buch "Wie war das wirklich mit Jonas" vor. Das literarische Werk beleuchtet Legenden und Geschichten aus Speyer.

Anschließend hielt der Förderkreis seine Jahresversammlung ab. Zwei Vorstandsämter wurden mit Edda Hopp (stellvertretende Kassiererin) und Andreas Bombel (stellvertretender Schriftführer) neu besetzt.


09. März 2001: Erster Vorsitzender Peter Musiol und Schriftführer Andreas Bombel vertreten den Verein bei der feierlichen Eröffnung der DOMA in Speyer.


März 2001: Der Förderkreis hat mit der Herausgabe eines Newsletters begonnen.


März 2001: Ab sofort können sich die Besucher unserer Homepage in einem Gästebuch verewigen.


22. März 2001: Seit einem Monat kann man sich über die Neuerwerbungen der Stadtbücherei „online" informieren.


23. April 2001: Vorlesewettbewerb der Stadtbücherei: Freunde der Stadtbücherei überreichen der Siegerin einen Gutschein über 100 Mark.


05. Mai 2001: Durch Umstände, die der Förderkreis nicht zu verantworten hatte, fiel der angekündigte Buchbasar aus.


25. Mai 2001: Verhandlungen mit dem Literarischen Quartett: Pfarrer Stefan Werdelis, Peter Musiol und Leo Grünnagel erörtern die Möglichkeit einer Partnerschaft.


08. Juni 2001: Zweite Domführung mit Kunsthistoriker Clemens Jöckle: 25 Freunde fanden sich am Hauptportal des Kaiserdoms zu Speyer ein. Auch diese Führung gestaltete sich zu einem unvergesslichen Erlebnis. Beim Resümee in der Weinstube Trutzpfaff schwärmten alle Beteiligten begeistert vom kulturellen Highlight.


16. Juni 2001: Buchbasar vor der Alten Münze: Freunde der Stadtbücherei führen einen erfolgreichen Basar durch und interessieren Passanten für eine Mitgliedschaft im Verein.


20. Juni 2001: Der Mitgliederboom hält weiter an. Wir begrüßten mit Jutta Hildebrand das 300. Mitglied und nahmen eine Spende der Firma „Gebäudereinigung Nord" entgegen.


22. Juni 2001: Der Förderkreis besuchte das Verlagshaus und die Großdruckerei des Mannheimer Morgen.


23. Juni 2001: Schulfest der Grundschule Vogelgesang mit den Freunden der Stadtbücherei: Peter Musiol überreicht Rektorin Hannelore Mund für die Schulbücherei fünf Bücher mit dem Titel "Marie entdeckt den Kaiserdom" von Petra Burkhardt. Die Speyerer Autorin ist Mitglied in unserem Förderkreis und hat für Kinder ein pädagogisch wertvolles Buch geschrieben, das sicherlich viel Freude beim Lesen bereitet.


24. August 2001: Matthias Folz, Leiter des Kinder- und Jugendtheaters Speyer, Peter Musiol und Leo Grünnagel haben nach eingehender Diskussion einer künftigen Kooperation zugestimmt.


28. August 2001: Die Kooperation mit dem Kinder- und Jugendtheater nimmt konkrete Formen an. Matthias Folz, Angela Magin, Leo Grünnagel und Peter Musiol entwerfen das Programm zur zweiten Partnerschaft des Förderkreises. So soll am 15. November 2001 für die Schülerinnen und Schüler der Speyerer Grundschulen ein großes Fest stattfinden. Am Nachmittag ist die Bevölkerung herzlich eingeladen.


12. September 2001: Die dritte Kooperation der Freunde wird vorbereitet.

Bei einer Diskussionsrunde im Spey'rer Buchladen kommen Caren Drees, Joachim Rosshirt und Peter Musiol zu dem Ergebnis, dass die Freunde der Stadtbücherei Speyer die neuen Partner des Spey'rer Literarischen Quartetts sein sollten.


13. September 2001: Der Vorstand beschließt einstimmig die dritte Partnerschaft mit dem Literarischen Quartett Speyer. Festgelegt wurde, dass der Förderkreis am 21. November die mittlerweile 15. Veranstaltung dieser Art ausrichtet.


17. und 26. September 2001: Die Proben zu den Kooperationsfeierlichkeiten mit dem Kinder- und Jugendtheater am 15. November laufen auf Hochtouren. Petra Burkhart, Bernd Hegeler-Burkhart, Matthias Folz und Peter Musiol sind mit Stellproben, Raumgestaltung und anderen organisatorischen Dingen voll ausgelastet.


27. September 2001: Doris Elzer, Rektorin der Grundschule Woobachschule, wird in ihr neues Amt eingeführt. Angela Magin und Peter Musiol nahmen als Gäste an der Veranstaltung teil. Die gute Zusammenarbeit im Schulbibliothekswesen trägt reife Früchte.


24. Oktober bis 31. Oktober 2001: Bibliothekstage Rheinland - Pfalz und 80 Jahre Stadtbücherei Speyer: Als Kooperationspartner ist der Förderkreis Mitausrichter der literarisch geprägten Tage. Unsere Glückwünsche gelten in besonderem Maße der Stadtbücherei Speyer zu ihrem 80 jährigen Jubiläum.


09. November 2001: Gemeinsame Pressekonferenz mit dem Kinder- und Jugendtheater, der Stadtbücherei und den Freunden der Stadtbücherei: Im Beisein von Rektorinnen und Rektoren der Speyerer Grundschulen, denen bei dieser Gelegenheit je fünf Bücher "Marie entdeckt den Kaiserdom" ausgehändigt wurden, stellten die Organisatoren das Programm für den 15. November vor.


15. November 2001: Es ist soweit: Die mit großem Erfolg und viel Engagement durchgeführte Kooperationsveranstaltung mit dem Kinder- und Jugendtheater zieht über 400 Besucher aller Altersgruppen an.


16. November 2001: Im Rahmen einer Pressekonferenz stellen Literarisches Quartett und Freunde der Stadtbücherei der Öffentlichkeit die partnerschaftliche Kooperation vor.


21. November 2001: Die diesjährige Diskussionsrunde des Literarischen Quartetts stieß erneut auf eine großartige Resonanz. Sie fand vor ausverkauftem Haus statt und erfreute sich hervorragender Kritiken.

Rückblick 2002

WAS WAR 2002 - Rückblick auf das sechste Jahr

20. Januar 2002: Das Bilderbuchfest begeistert wieder Jung und Alt. Viele Kinder und Familien haben sich über Neuerwerbungen informiert und fühlten sich bei Kaffee und Kuchen bestens unterhalten.


25. Januar 2002: Stefan Werdelis, Pfarrer, Literat und Mitglied des Förderkreises, wurde in Speyer als Militärpfarrer eingeführt. Die Ernennung stand unter dem Motto "Im Amt nicht allein gelassen werden." Unser Freundeskreis gehörte selbstverständlich zu den Gratulanten.


01. März 2002: Bei der gut besuchten Jahresversammlung präsentierte der Vorstand den in Speyer lebenden "Pfälzer (Mundart)Karikaturisten" Hans Günter Glaser als Überraschungsgast. Der Stadtbücherei spendeten wir ein Mehrzweckpult.


15. Mai 2002: Das 16. Literarische Quartett stand diesmal unter dem Motto: „Subtiles, Leibhaftiges, Wahres, Witziges." Die Tageszeitungen Rheinpfalz und Speyerer Tagespost sparten nicht mit positiver Kritik.


22. Mai 2002: Mit den Schlagzeilen "Mit Harry Porters Zauberkünsten die Lesekrone geholt" und "Lesekönigin Luise gekrönt" berichteten die Speyerer Tageszeitungen ausführlich über den Lesewettbewerb der Stadtbücherei.


25. Mai 2002: Kulturgut Weltliteratur: In der hervorragend besuchten Kult(o)urnacht (ent)führte Stefan Werdelis die Besucher der Stadtbücherei literarisch durch die Jahreszeiten der Liebe.


01. Juni 2002: Ein weiterer erfolgreicher Buchbasar stillt den Wissensdurst zahlreicher Touristen. Die Veranstaltung hat sich als Dauereinrichtung rundum bewährt.


24. Juni 2002: Wenige Tage vor Ferienbeginn können sich Schülerinnen und Schüler der Woogbach-Grundschule (Außenstelle Burgfeldschule) über eine Bücherspende im Gesamtwert von 1300 Euro freuen, die Schulleiterin Doris Elzer von Peter Musiol entgegen nahm.


26. Juni bis 22. August 2002: Mit Unterstützung der Jugendförderung Speyer waren wir erstmals für die Aktion „Billiges Schulbuch" verantwortlich. Der Aufgabe mit sozialpolitischem Hintergrund haben wir uns gerne gestellt. Unser besonderer Dank galt Werner Ruffing für die gewährte Unterstützung.


15. August 2002: Mit Kapitän Edgar Helmerich und der MS-Burgund stachen wir in See. Auf der analytisch geprägten Exkursion nach Wörth und zurück lernten die hellauf begeisterten Teilnehmer den Rhein einmal von einer ganz anderen Seite kennen.


04. September 2002: Eine Führung durch die große Sonderausstellung „Hatschepsut - Königin Ägyptens" im Historischen Museum der Pfalz machte die Teilnehmer mit einer der mächtigsten Frauen des „Alten" Ägypten bekannt.


04. September 2002: Beim jährlichen Treffen der "Aniliner" in Speyer stellten wir im Beisein des stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Eggert Voscherau, sowie dem Vizepräsident des Deutschen Bauernverbandes Norbert Schindler und BASF-Bereichsleiter Dr. Walter Seufert unseren Förderverein vor.


13. September 2002: Zirka 25 Mitglieder begeben sich mit Clemens Jöckle auf eine weitere Kunstreise durch den Speyerer Dom. Im Mittelpunkt des Interesses standen die Schraudolph-Gemälde.


26. September 2002: Mit einem Festakt begingen Zeppelinschule und Stadt Speyer das Jubiläum der Lehranstalt (90 Jahre Zeppelinschule). Bei einer weiteren Veranstaltung nur wenige Tage später übergaben wir eine recht umfangreiche Buchspende.


27. September 2002: "Freunde haben Aladin unter die Arme gegriffen", lautete an diesem Tag die Schlagzeile einer Speyerer Tageszeitung. Mit einer Spende hatten wir den Besuch des Hohenloher Puppentheaters in der Bücherei ermöglicht. "Tausend Kinder" haben es uns mit ihrem Applaus gedankt.


18. Oktober 2002: Rolf Avril organisierte einen Besuch bei der Kurpfalz-Sektkellerei. Ein kleiner Kreis genoss sichtlich die Gaumen verwöhnende Besichtigung.


25. Oktober 2002: Mit Pfarrer Günter Flory von der Dreifaltigkeits-Kirchengemeinde gingen wir in „seiner" Kirche auf eine viel zu kurze Entdeckungsreise. Noch vor Ort wurde ein weiterer Besuch für das nächste Jahr vereinbart.


17. November 2002: Gekonnt wie immer diskutierte das 17. Literarische Quartett über das Thema "Der Schwimmer zwischen Illusion, Abbitte und Realismus".


06. Dezember 2002: Zum Jahresende bedachten wir die Siedlungsschule Speyer-Nord mit einer Spende für die Schulbibliothek.

Rückblick 2003

Was war 2003 - Rückblick auf das siebte Jahr

26. Januar 2003: Das gut besuchte 8. Bilderbuchfest feierten wir gemeinsam mit der Stadtbücherei bei Kaffee und Kuchen. So konnte die Maus Mia von großen Sachen träumen ("Die Eroberung der großen Welt").


27.Januar 2003: "Förderkreis auf der Erfolgsspur": Unter diesem Leitartikel berichtete die neue Tageszeitung Speyerer Morgenpost von unserer Jahreshauptversammlung. Fotogalerie


23. Februar 2003: Fasnacht feiern können auch die Freunde der Stadtbücherei. Gemeinsam mit der Speyerer-Karneval-Gesellschaft (SKG) und der Stadtbücherei verteilten wir Preise an die glücklichen Gewinner des Dezember-Rätsels.


21. Mai 2003: "Die Liebe, das Glück und die Wende" mussten für die Interpretationen des 18. Literarischen Quartetts herhalten, das wieder einmal hielt, was sich die Besucher davon versprachen.


07. Juni 2003: Tropische Temperaturen ließen den erhofften Gewinn beim Buchbasar 2003 erheblich schrumpfen. Fotogalerie


13. Juni 2003: Stellvertretend für den Verein besichtigen Pfarrer Günter Flory, Maria Wiest und Peter Musiol den Dachstuhl der Dreifaltigkeitskirche. Eine Fülle weiterer Veranstaltungen in Speyer ließ keine höhere Teilnehmerzahl zu.


27. Juni 2003: Kunsthistoriker Clemens Jöckle rief und alle kamen: Bei einer einmaligen Exkursion und weniger schönem Wetter lernten die Freunde der Stadtbücherei den Bossweiler Altar kennen, über dessen Zerstörung, Verbrennung, Plünderung und Weihung Jöckle informierte.


30. Juni 2003: "Leinen los" - lautete das Kommando von Kapitän Edgar Helmerich morgens um 8 Uhr an der Anlegestelle in Speyer. Etwa 35 Mitglieder fuhren stromab und kamen nachmittags wohlbehalten in Mainz an. Ebenso interessant wie aufregend verlief die Rückreise mit der Deutschen Bundesbahn. Mit vielen Eindrücken und leeren Taschen kehrte man nach Speyer zurück, wo die "MS-Burgundler" den Tag bei einem kleinen, aber feinen Umtrunk am Rhein ausklingen ließen.


14. Juli bis 30. August 2003: Zum zweiten Mal führten wir in eigener Regie die Aktion "Billiges Schulbuch" durch. Dank dem hervorragenden Einsatz des gesamten Teams schafften wir auch diese Herausforderung mit Bravur. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an alle Beteiligten. Fotogalerie


19. November 2003: Vier Literaten beschäftigen sich im 19. Literarischen Quartett mit der "Vergangenheit und dem Rätsel der Liebe". Die überwiegend düsteren Szenarien stießen nicht bei allen Zuhörern auf Zustimmung. Nach dem offiziellen Ende der Veranstaltung wurde die Diskussion im kleinen Kreis bei einem guten Tropfen fortgeführt.


03. Dezember 2003: "PISA II" hat uns nicht erst jetzt die Augen geöffnet. Als erste Kindertagesstätte haben wir -gemeinsam mit der Firma Schulz Bibliothekseinrichtungen Speyer, die auch Mitglied in unserem Förderkreis ist - der „Kita-Wola" eine kleine Bücherei übergeben. Die Spende des Speyerer Unternehmens verstehen wir als guten Beitrag zur Förderung der Bildung in unserer Stadt.

Rückblick 2004

WAS WAR 2004 - Rückblick auf das achte Jahr

23. Januar 2004: Im ersten Halbjahr 2004 veranstalten die im Limburgerhof ansässigen Salten Gastspiele mehrere Konzerte und Theateraufführungen in der renovierten Stadthalle, bei der wir die Pausenbewirtung übernommen haben. Bei der Premiere mit einer „Verdi-Gala" hatten die engagierten Helfer alle Hände voll zu tun. Die erzielten Gewinne waren jedoch ein schönes Trostpflaster für den in der Freizeit geleisteten Einsatz. Der gesamte Erlös kommt der Stadtbücherei Speyer zugute.


25. Januar 2004: Beim 9. Bilderbuchfest in der Stadtbücherei Speyer hatten Jung und Alt viel Spaß. Zur guten Laune trug auch bei, dass wir mehrere neue Mitglieder werben konnten.


04. Februar 2004: „High Society", ein Musical mit Musik und Gesangstexten von Cole Porter, verzauberte für zwei Stunden in der Stadthalle das Publikum. Müde, aber zufrieden verließen die Freunde der Stadtbücherei nach der schweißtreibenden Bewirtung den Ort des Geschehens.


12. Februar 2004: Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahlen: Werner Ruffing und Erhard Walther lösen Roland Kral und Klaus Sucker als Kassierer ab. Den ebenfalls aus dem Amt verabschiedeten Kassenprüfern Gabriele Weiter und Franz Schwarzelbach dankte der Förderkreis mit einem kleinen Präsent für ihre langjährige Tätigkeit. Fotogalerie


03. März 2004: Anlässlich des Lesewettbewerbs 2004 der Stadtbücherei Speyer übergab Peter Musiol der Jugendbücherei Speyer einen Satz Lesezeichen. Die von Kindern gezeichneten Comic-Bilder ließ Beisitzer Rolf Avril herstellen. Lang anhaltender Beifall unterstrich den Stellenwert der Aktion.


10. März 2004: Schülerinnen, Schüler und Erwachsene erlebten die Geschichte zweier junger Menschen, die sich trotz vieler Hindernisse unsterblich ineinander verliebten und schließlich auf tragische Weise ums Leben kamen. Beim Schauspiel "Romeo und Julia" von William Shakespeare in der Stadthalle Speyer war der Förderkreis wiederum im Einsatz.


19. März 2004 "The Spirit of Ireland" hielt vor ausverkaufter Stadthalle, was die Ankündigungen versprochen hatten. Ein stimmungsvoller irischer Abend mit Musik, Gesang und dem berühmten Stepptanz forderte von den Zuschauern immer wieder Beifallsstürme heraus, deren Ursache die Mitglieder des Förderkreises wegen der Vor- und Nachbereitung der Pausenbewirtung leider nicht persönlich erleben konnten.


16. März und 02. April 2004 Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Das Organisationsteam der Aktion "Billiges Schulbuch" (Werner Ruffing, Rolf Avril, Sofie Holler, Gerda und Peter Musiol) haben mit der Vorbereitung der diesjährigen Veranstaltung vom 12. Juli bis 19. Juli sowie am 31. August 2004 begonnen.


05. Juni 2004 Fahrt nach Mainz.Unter Führung von C. Jöckle fand eine Fahrt nach Mainz mit Besichtigung verschiedener Sehenswürdigkeiten, z.B., des Domes, Marktplatzes, Altstadt und die Pfarrkirche St.Stephan mit den Chagall-Fernstern statt.


12. Juni 2004 Buchbasar vor der alten Münze. Auch dieses Jahr erzielten wir durch unseren Buchbasar weitere Erlöse die in unseren Projekten gezielt eingesetzt werden.An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an alle Beteiligten. Fotogalerie


12. Juli - 19.Juli 2004 "Aktion billiges Schulbuch". Im Jahr 2004 fand diese noch in den alten Räumlichkeiten der Jugendförderung statt, da die "Neuen" wegen Verzögerungen im Baufortschritt noch nicht fertig gestellt waren.Der finanzielle sowie ideelle Erfolg war trotzdem gegeben.Das Organisationsteam, die vielen fleissigen Helfer und das Team der Jugendförderung haben diese Aktion wieder mit viel Elan durchgeführt. Nochmals vielen herzlichen Dank.


2004 Unsere diesjährigen Zielprojekte waren:

- Übernahme der Kosten für das Lesezeichen-Comic

- Bücher- und Regalspende (Kostenübernahme für die Stadtbücherei)

- Bücherspende KiTa Ginsterweg (Kostenübernahme für die Stadtbücherei)

- Teilübernahme der Kosten für DVD´s der Stadtbücherei

- Übernahme des Preisgeldes (1. Platz) für den Vorlesewettbewerb

Rückblick 2005

Was war 2005 - Rückblick auf das neunte Jahr

Bilderbuchfest im Januar 2005

Das diesjährige Bilderbuchfest stand ganz im Zeichen des 10jährigen Bestehens. Neben vielen gelungenen Veranstaltungen konnten sich auch die zahlreichen Kuchenspenden unserer Mitglieder und von verschiedenen Bäckereien sehen lassen. Fotogalerie


Jahreshauptversammlung 2005 Fotogalerie


Buchbasar im Juni

Unser Buchbasar erfolgte gleichzeitig mit dem thüringischen Stadtfest. Wegen dem kühlen Wetter fanden anfänglich nur wenige Besucher den Weg zu uns. Zum Ende jedoch kann man von einer erfolgreichen Veranstaltung sprechen. Fotogalerie


Aktion "Billiges Schulbuch":

Dieses Jahr war es möglich, die neuen Räume der Jugendförderung zu nutzen, welche sich als sehr geeignet herausstellten, da das Platzangebot mit 6 Stellplätzen für die Annahme und den Verkauf die Situation gegenüber den Vorjahren wesentlich entspannte. Lediglich an dem Tag der Überschneidungen von Annahme und Verkauf kam es zu längeren Wartezeiten, welches von den Besuchern als positiv bekundet wurde. Fotogalerie


Zielprojekte:

Bücherspende an die Außenstelle der Stadtbücherei in der Grundschule im Vogelgesang.

Übernahme des Preisgeldes (1. Platz) für den Vorlesewettbewerb der 4. Klassen.

Rückblick 2006

Was war 2006 - Rückblick auf das zehnte Jahr

Bilderbuchfest am 29. Januar 2006

Das Bilderbuchfest konnte wieder wie in den vergangenen Jahren nur mit Hilfe vieler Helfer/Innen durchgeführt werden.Mit zahlreichen Kuchenspenden seitens unserer Mitglieder und Sponsoren verköstigten wir unsere kleinen und großen Gäste zu günstigen Preisen. Fotogalerie


Buchbasar am 17.Juni 2006 an der alten Münze

Bei wunderbaren Temperaturen und Sonnenschein war auch dieser Buchbasar von Erfolg gekrönt.Durch die vielen neuen Buchspenden konnten wir auch dieses Mal ein abgerundetes Angebot zum Verkauf anbieten. Fotogalerie


Schulbuchaktion 2006 in Zusammenarbeit mit der JUFÖ Speyer

Die Schulbuchaktion wurde nun zum zweitenmal in den Räumlichkeiten der JUFÖ in der Seekatzstraße durchgeführt.Mit zusätzlichen Annahmeplätzen und gleichzeitiger Änderung des Ablaufs wurden die Wartezeiten erheblich verkürzt. Bedauerlicherweise konnten wir einige Schulbücher (wegen nicht zugesandten Schulbuchlisten seitens der Schulen) nicht zum Verkauf annehmen. Mittlerweile hat diese "Aktion billiges Schulbuch" einen hohen sozialen Stellenwert in Speyer angenommen. Fotogalerie


Zielprojekte 2006:

Bücherspende ca. 3.000,00 Euro (Kostenübernahme für die Stadtbücherei)

Passend zur Projektwoche Rund um das Buch fand in der Schule im Vogelgesang die Übergabe von ca. 400 Büchern, welche einem Wert von 3.000,00 Euro entsprach.

Auszug aus Speyer-Aktuell Artikel vom 07.Juli 2006:

Förderverein der Speyerer Stadtbücherei übergibt grandiose Bücherspende an Grundschule im Vogelgesang.

Gleich doppelten Grund zum Feiern hatten gestern die Kinder der Grundschule im Vogelgesang, denn nicht nur die neue Leseinsel war Fertig geworden. Der Förderverein der Stadtbücherei hatte auch noch 400 Bücher im Wert von 3.000 Euro gestiftet. "Passend zur Projektwoche Rund um das Buch können wir die neu gestaltete Leseinsel einweihen und die grandiose Bücherspende entgegennehmen", freute sich Schulleiterin Hannelore Mund.

"Ich bin hierher gekommen um euch neue Bücher zu übergeben", sagte Bürgermeister Hanspeter Brohm an die Kinder gewandt. Er betonte, dass die Stadtbücherei an allen fünf Speyerer Grundschulen Außenstellen eingerichtet habe und man in der Villa Ecariuas sehr viele Kinder- und Jugendbücher zum Lesen finde. Er wünschte spannende Stunden mit den neuen Büchern.

Anschließend überreichte Leo Grünnagel, Vorsitzender des Fördervereins, symbolisch einige Bücher an die Schulleiterin. Die ehrenamtlichen Helferinnen bekamen von ihm einen Blumenstrauß.

Nach drei Wochen der von Eltern, insbesondere von Ivona Hamm, durchgeführten Umgestaltung des vorher recht sachlichen Raumes in eine Leseinsel freute sich Schulelternsprecherin Vera Kray über das gelungene Werk. Sie betonte, dass die Kinder selbst die Bücher ausgesucht haben.

Am kommenden Samstag präsentieren die Kinder ab 10 Uhr die Ergebnisse der Projektwoche. 

Übernahme des Preisgeldes (1. Platz) für den 48.Vorlesewettbewerb.


Veranstaltungen 2006:

Als Jahresabschluss sozusagen fand am 7. Oktober 2006 eine Besichtigung der Gedächtniskirche und ihrer Glasgemälde statt. Unser Mitglied, Dekan Jakob, begleitete uns auf dem Spaziergang durch die Glasgalerie und erläuterte die Darstellungen.

Rückblick 2007

WAS WAR 2007 - Rückblick auf das elfte Jahr

Bilderbuchfest am 29. Januar 2007

In der Villa Ecarius drehte sich zwischen 14:30 Uhr und 18:00 Uhr wieder alles um das Bilderbuch. Damals zitierte die PAZ: unser Ziel heißt "Kinder lesen überall und zu jeder Zeit". Diese Aussage unseres Vorstandsmitglieds Angela Magin kann voll unterschrieben werden. Dass so viel Spaß durstig und hungrig macht ist bekannt. Dank zahlreicher Kuchenspenden von Mitgliedern und verschiedener Sponsoren konnten wir die kleinen und großen Gäste mit Getränken und Kuchen versorgen. Fotogalerie


Jahreshauptversammlung 2007 Fotogalerie


Buchbasar am 16.Juni 2007 an der alten Münze

Wie die Jahre zuvor fand auch 2007 zwischen der Alten Münze und dem St.Georgsbrunnen unser alljährlicher Buchbasar statt. Auch dieses Mal konnten Leseratten im Angebot aus Liebesromanen, Krimis, sowie Sachbüchern verschiedener Arten stöbern und fündig werden. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg. Auch durch die vielen Helfer besonders durch unser Mitglied Klaus-Uwe Belendorff, der uns immer wieder die richtige Auswahl aus unseren Buchspenden zusammenstellt. Fotogalerie


Schulbuchaktion 2007 in Zusammenarbeit mit der JUFÖ Speyer

Zum drittenmal führten wir 2007 die Aktion "Billiges Schulbuch" in den neuen Räumlichkeiten der JUFÖ in der Seekatzstraße durch. Der dafür bereitgestellte Raum war besonders gut geeignet um einen Eingang und einen separaten Ausgang zu gestalten. So konnten alle Interessenten und Suchende an bis zu 6 Arbeitsplätzen durch teilweise über 15 Helfer bedient werden. Die Trennung von Buchannahme und Ausgabe hat sich bestens bewährt. So konnten größere Schlangen von Wartenden vermieden werden.

Auf einer extra eingerichteten Homepage wurden die aktuellen Schulbuchlisten mit der ISBN-Nummer für das Schuljahr 2007/2008 gespeichert. Mit dem Einrichten dieser Seite sollte im Vorfeld bereits vieles Nachschlagen und Sichten entfallen, so dass ein zügigeres und besseres Arbeiten möglich war.

Federführend arbeiteten hier Werner Ruffing und Rolf Avril, die dafür viele Stunden ihrer Freizeit opferten. Auch diese Veranstaltung war für unser Verein und auch aus sozialer Sicht ein großer Erfolg. An dieser Stelle möchten wir nochmals ein großes Dankeschön an die vielen Helfer ausgeben, die wieder viele Stunden ihrer Freizeit für die Ziele unseres Vereins geopfert haben. Fotogalerie


Aktionen,Veranstaltungen und Zielprojekte 2007

Außergewöhnliche Domführung

Am 19.Mai 2007 luden wir zu einer außergewöhnlichen Domführung ein. Der ehemalige Domkapitular, Prälat Hubert Sedlmair, zeigte den 28 Teilnehmern den Kaisersaal, die Glockenstube, er erklärte fachmännisch die Gewölbe und ihre Konstruktion. Die im Anschluss durchgeführte Spendensammlung erfolgte zu Gunsten des Dombauvereins.


Vorlesewettbewerb der 4.Klassen in der Villa Ecarius: Die beste Speyerer Grundschülerin im Vorlesen heißt Laura Escherle.

Die Zeitung schrieb: "Für ihr einfühlsames, atmosphärisches Lesen der Abenteuer Fipps´ und ihres geliebten Pferdes Topas wurde sie als neue Lesekönigin mit dem 1.Preis belohnt, welcher vom Förderverein "Freunde der Stadtbücherei Speyer e.V." gestiftet wurde.


Bücher für Leseecke in der KITA Pusteblume im Birkenweg:

Die eigentlich im Dezember vorgesehen Übergabe von ca. 65 Büchern mit einem Gesamtwert von über 700,- Euro wurde aus terminlichen Gründen in den Januar 2008 verschoben.

Die Zeitung "speyer-aktuell" schrieb am 11. Januar 2008 dazu:

Bücher als „Sahnehäubchen" - Bunter Lesestoff für die Kita „Pusteblume" - Großzügige Bücherspende von „Freunden der Stadtbücherei Speyer".

Der Verein versorgt nun schon seit Jahren Speyerer Grundschulen mit Lesestoff - sehr wichtig sei es, Bücher mit der neuen Rechtschreibung auszulegen, so der Vorsitzende Grünnagel . Er hat nun damit begonnen, auch Kitas mit Büchern auszustatten, überwiegend Bilderbücher natürlich. Die „Pusteblume" ist nun schon die dritte Kita, die Bücher vom Verein erhält. Rund 700 Euro wurden dafür aufgewendet, die aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden oder Aktionen stammen. „Wir hoffen, dass der Verein noch lange aktiv bleibt und die anderen Kitas auch mal einrichten kann!" sagte Bürgermeister Brohm.


Schaukasten vor Villa Ecarius durch Stele ersetzt:

Anstelle eines Schaukastens steht nun eine Stele vor der Villa Ecarius, die auf die im Gebäude untergebrachten Institutionen hinweist. Der Förderverein beteiligt sich entsprechend mit den anderen Fördervereinen an den Kosten.